Bitte wählen Sie aus den Sicherheitsstufen die für Sie notwendige aus.


Wertschutzschränke Klasse N/0 

Wertschutzschränke 
VdS bzw. ECB-S Grad N/0 

Versicherungseinstufung
gewerblich bis € 10.000,--
privat bis € 40.000,--

arrow blue Übersicht der Wertschutzschränke Grad 0


Wertschutzschrank VdS Klasse I 

Wertschutzschränke
VdS bzw. ECB-S Grad I

Versicherungseinstufung
gewerblich bis € 20.000,-- 
privat bis € 65.000,--

arrow blue Übersicht der Wertschutzschränke Grad I


Wertschutzschrank VdS Klasse II 

Wertschutzschränke 
VdS bzw. ECB-S Grad II 

Versicherungseinstufung
gewerblich bis € 50.00,--
privat bis € 100.000,--

arrow blue Übersicht der Wertschutzschränke Grad II


Wertschutzschrank VdS Klasse III 

Wertschutzschränke
VdS bzw. ECB-S Grad III

Versicherungseinstufung
gewerblich bis € 100.000,-- 
privat bis € 200.000,--

arrow blue Übersicht der Wertschutzschränke Grad III


Wertschutzschrank VdS Klasse IV 

Wertschutzschränke
VdS bzw. ECB-S Grad IV

Versicherungseinstufung
gewerblich bis € 150.000,-- 
privat bis € 375.000,--

arrow blue Übersicht der Wertschutzschränke Grad IV



Wertschutzschränke und Panzergeldschränke sind nach den Prüfvorschriften des Verbandes der Schadenversicherer (VdS) typgeprüft und mit dem VdS-Prüfzertifikat ausgezeichnet. Der jeweilige Widerstandsgrad ist auf der Prüfplakette auf der Innenseite der Tür angegeben. Den Wertschutzschrank gibt es in den Sicherheitsstufen VdS 0 bis VdS 6. Sie sind für den privaten wie auch den gewerblichen Bereich geeignet und auch für sehr hohe Versicherungssummen zugelassen. Wertschutzschränke der höheren Sicherheitsstufen  erhalten Sie auch mit einem zusätzlichen Kernbohrschutz. Des weiteren können sie mit einer Einbruchmelde-Anlage (EMA) ausgerüstet werden, um den Versicherungswert zu erhöhen. Der Wertschutz- bzw. Panzergeldschrank ist bestimmt zur einbruch- und diebstahlgeschützten Aufbewahrung von Wertsachen. Er ist nicht geeignet zur feuersicheren Aufbewahrung von empfindlichen Datenträgern, wie z.B. Magnetbänder, Filme, Disketten und Dokumente. Es sei denn, Sie wählen einen Wertschutzschrank mit kombiniertem Einbruch- und Feuerschutz. Der Untergrund am Aufstellungsort für den Wertschutzschrank muss für das auf dem Typenschild angegebene Gewicht zuzüglich auftretender Nutz- und Verkehrslasten ausreichend tragfähig sein. Nach den Vorschriften des Verbandes der Schadenversicherer (VdS) sind Wertschutzschränke mit einem Eigengewicht von weniger als 1000 kg vor Inbetriebnahme nachweislich durch ausreichende Befestigung am Aufstellungsort gegen Wegnahme zu sichern (verankern).